Gemeindebüro

Fauerbacher Str. 89

61169 Friedberg

Öffnungszeiten

Dienstag:

09:00 - 10:30 Uhr

Donnerstag:

09:00 - 11:30 Uhr

Kontakt

Telefon:

06031 / 5725 (außerhalb der Öffnungszeiten: Anrufbeantworter)

Fax:

06031 / 686261

E-Mail:

kirchengemeinde.friedberg-fauerbach[at]ekhn.de

 

Pfarrer

Christian Brost

Assenheimer Str. 2

61169 Friedberg

Telefon:

06031 / 5653

Mobil:

0175 / 6509719

E-Mail:

Christian.Brost[at]ekhn.de

 

Aktuelles und Lesenswertes

Gänsehaut im Judenbad

Bei unserem KiGo-Ausflug vom 22. September 2018 in die Stadtkirche und ins Judenbad haben wir die wunderbare Akustik der Mikwe getestet. Hier können Sie sich anhören, wie das klingt:

 

Unser KiGo-Gänsehautmoment in der Mikwe
mikwe.mp3
MP3-Audiodatei [3.4 MB]

Vorstellungsgottesdienst der Konfirmanden 2017

 

Die Einladung zum Vorstellungsgottesdienst mit maskierten Konfirmand(inn)en sorgte für Fragen und Erwartungen. Die wurden am 21. Mai 2017 dann aber voll erfüllt, zum Sonntag Rogate (Betet!) hatten die Konfirmanden sich sogar ein eigenes Glaubensbekenntnis einfallen lassen. 

Die Gemeinde sah statt des Altars einen mit schwarzen Tüchern verhängten Kasten und die Fenster im Altarraum waren schwarz verhängt. Nach der Begrüßung durch die "Konfirmandenpfarrer" Hilmar Gronau und Christian Brost musizierten und sangen die Konfirmanden, beteten Psalm 104 "Von Gott will ich erzählen und kamen dann bald zum Schwarzlichttheater.

Zu sphärischen Klängen von Julian Markof am Keyboard erlebten die Besucher eine geradezu magische Interpretation der Schöpfung, in deren Rahmen ein Feuerwirbel so langsam zu Wolken, Gestirnen und schließlich Pflanzen und Tieren wurde, bis der Mensch erschien und nach dem Apfel griff.

Im "Fauerbach-Ossenheimer-Glaubensbekenntnis" nahmen die Konfirmand(inne)n Bezug auf die moderne Zeit und brachten gleichzeitig Fragen und Zweifel so zum Ausdruck, wie wir sie selbst vielleicht auch immer wieder durchleben.

Da passte das Lied "We shall overcome" perfekt und bereitete den Weg zu Fürbitten und dem "Vater unser", bevor das Lied "Herr, wir bitten, komm' und segne uns" (EKG 590) auch diese wichtige liturgische Handlung vorbereitete, die von zwei Konfirmanden ausgeführt wurde.

Mit dem Vortrag des Liedes "Wenn Sie tanzt, ist sie woanders" von Max Giesinger dankten die Konfirmand(inn)en ihren Eltern auf einducksvolle Weise - ein Vorstellungsgottesdienst der ganz besonderen Art, der zu Recht viel Beifall gefunden hat. Wir danken unseren Konfirmanden!